An agile journey and beyond

Service Fehler 6A00 bei Canon PIXMA iP4500

Gestern hat mein Drucker einfach den Dienst mit der Meldung Service Fehler 6A00 quittiert. Man kennt das ja, man muss gleich weg und will nur schnell noch was ausdrucken…

Die Meldung besagte weiterhin, man solle den Drucker aus und dann wieder einschalten. Und falls das nichts bringen sollte, solle man das Handbuch zu Rate ziehen. Und wenn das nichts hilft natürlich den Drucker einschicken.

Das dies nichts gebracht hat muss ich an dieser Stelle wohl nicht näher ausführen. Google sei dank habe ich aber dann doch noch eine Lösung gefunden. Anscheinend hat sich was beim Papiereinzug verklemmt.

Reperaturanweisung

  • Wenn der Fehler auftritt lässt sich der Druckkopf frei auf den Stangen bewegen.
  • Wichtig: Netzstecker raus!
  • Vordere obere und CD-Druckklappe öffnen.
  • Druckkopf ganz nach links schieben.
  • Rechts in den Drucker schauen und dort ein weißes Plastikteil mit den ca. 3mm hohen Kunstoffnippel ganz nach unten drücken bis es klickt.
  • Druckkopf wieder nach rechts schieben und Druckerklappen schließen.
  • Gerät wieder anschließen und einschalten.

Nach dem Einschalten und vor dem ersten Druckvorgang hat der Drucker sich dann lediglich eine Weile gereinigt und irgendwie neu positioniert. Danach ging er wieder einwandfrei.

17 Kommentare

  1. Heino Schnabel

    Hallo, hab mir jetzt schon den Kopf mehrfach verdreht, komme aber einfach nicht dahinter, um welches Plastikteil es sich handelt. Wo genau befindet sich das denn? Wäre sehr dankbar für eine Antwort.

    • flo

      Hier hab ich ein Bild gefunden.
      Das Teil ist rechts, direkt neben dem Ende des Blatteinzugsschachts. Man kann es relativ leicht ertasten.

  2. Sandra

    Hallo, vielen Dank für den tollen Tipp. funktioniert wieder einwandfrei.

    Grüße Sandra

  3. Christoph

    Hallo
    vielen Dank für den tollen Tipp.
    Ich habe noch den iP 4000, aber auch der hat mir den Fehler 6A00 angezeigt.Jetzt läuft er wieder einwandfrei.

    Danke Danke…

    Grüße Christoph

  4. Michael

    Hallo
    vielen Dank für den Tipp.
    mein IP 4500 hatte auch die Fehlermeldung 6A00. Mehrmals habe ich den Drucker ausgeschaltet und habe darin herum getastet. Ich habe keinen Nippel gefunden, und nichts zum Runterdrücken. Trotzdem funktioniert das Ding jetzt wieder.
    Also auch so vielen Dank
    Gruss
    Michael

  5. Horst

    Hallo,
    hatte es versucht nach den beschrieben Vorschlägen zu raparieren, der Erfog währte 10 min.
    Bei einem erneuten Versuch kam mir das kleine teil entgegen und ich habe es nicht mehr heieinbekommen, der Witz:
    Es funktioniert jetzt ununterbrochen problemlos. Welche evtl. Konsequenzen können daraus erwachsen?

  6. Dieter

    hallo, danke für den guten Tipp. Mein iP4500 druckt wieder schon den 2.Tag, hoffentlich noch recht lange. 31.12.2010 Danke und kommt gut ins neue Jahr
    Dieter

  7. Dieter

    Kann schon sein; aber das war mein dritter Versuch; die anderen wurden beanstandet. Ergänze noch: Ich drückte den entsprechenden Hebel ganz nach oben. Trotzdem o.k.

  8. Walter Klink

    Toller Hinweis, hat beim IP 4300 auch funktioniert. Danke

  9. Jürgen Kaufmann

    Hallo,
    ist diese Fehleranzeige 6 A00 auch für andere Fehler zuständig? Bei meinen Pixma 4500 hat es einmal funktioniert. Jetzt aber geht diese Sache mit den Hebel nicht. Was kann es noch sein c?
    Jürgen

  10. J. Rettig

    Habe alles soweit gefunden und auch durchgeführt, leider erfolglos. Es muss noch andere Ursachen für diesen Fehler geben. Bei meinem Drucker leichten auch die LED’s für die Papierfachwahl (also z. B. „Kassette“ oder „Hinteres Fach“) nicht mehr auf. Eine Idee?

  11. Bernardo

    Das Teil habe ich gefunden, läßt sich aber nicht runter drücken, ergo immer noch der gleiche Fehler:-(

  12. gabriela asmus

    Vielen Dank für diesen Tipp!!
    Mein Drucker streikte und meine Männer konnten
    oder wollten mir nicht helfen! Aber dank des Tipps
    habe ich meinen Drucker wieder hinbekommen, er
    funktioniert wieder. Ursache war ein Schnipsel Papier
    der sich in der rechten Ecke versteckt hatte.
    Nochmals Danke,
    GABA

  13. Ulrike

    Daaanke! Geht wieder!

  14. Reinhard

    Toller Tipp. Danke! Vor allem für das Foto.
    Nach dem Herunterdrücken (allerdings ohne Klick) konnte ein darunter liegender Schlitten (Farbauffangkästchen?) nach vorne gleiten. Danach konnte ich eine leere Farnpatrone wechseln, was vermutlich die ursprüngliche Ursache war. Nun kann wieder gedruckt werden.

  15. Markus Petz

    Hallo Florian,

    vielen Dank für den super Tipp. Funktioniert wieder alles bestens.
    Toll, dass Du das in’s Netz gestellt hast.

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald

    Markus

  16. Peter Bilhöfer

    Vielen Dank!!!!!!!,

    weiß zwar nicht, was Canon damit bezweckt (werde mir von denen eh nichts mehr kaufen),aber hat prima funktioniert!!!!! (Bis zur nächsten Betriebsstörung…)

    Beste Grüße

    Peter Bilhöfer

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Kaufmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.